Die evangelische Kirche in Niederlibbach

Die evangelische Kirche in Niederlibbach ist ein wahres Schmuckstück, südöstlich am Hang mit Blick auf den Ort gelegen.

Im Jahr 1184 bestätigte Papst Lucius III. den Besitz der Abtei Bleidenstadt. Erstmals wird dabei der Name "Lidelbach" genannt. In Niederlibbach gibt es vermutlich bereits seit dem 12. oder 13. Jahrhundert eine Kapelle, die als Zentralkirche auch für die Oberlibbacher und Hambacher diente.

In der heutigen Kirche weist die spätgotische Form des Chores auf eine Bauzeit im 15. Jahrhundert hin. Über der alten Nordpforte, die zugemauert ist, ist die Jahreszahl 1509 zu lesen. Das heutige Kirchenschiff stammt vermutlich aus dem Jahr 1774. Ab 1953 bemühte man sich darum, die Niederlibbacher Kirche grundlegend zu restaurieren. Die Empore im Chorraum wurde bereits im Jahr 1958 entfernt.