Niederlibbach mit seinen rund 500 Einwohnern ist einer der kleinen Ortsteile von Taunusstein. Seine erste urkundliche Erwähnung erfuhr Niederlibbach im Jahre 1184 als Besitz des Klosters Bleidenstadt. Aus der kleinen Siedlung im Tal des Libbaches bzw. Aubaches wurde ein Dorf, das sich heute in erster Linie durch seine Wohnqualität auszeichnet.

Die Ruhe und Beschaulichkeit des Ortes sind einzigartig. Es ist wahrlich ein Dorf im Grünen. Die Einwohner Niederlibbachs leben in und mit der Landschaft, die das Dorf umgibt. Miteinander leben hat hier hohe Bedeutung.