Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Auf dem Dorfplatz vor dem Spritzenhaus fand am 1. Advent der schon traditionelle Niederlibbacher Weihnachtsmarkt statt.

Vielfältig war die Auswahl der Stände und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Der Nikolaus kam zu den Kindern in die Kirche und hatte in seinem großen Sack viele, viele Päckchen mitgebracht.

Hier geht es zu den Bildern vom Weihnachtsmarkt.

Seniorenweihnachtsfeier 2009

Die Stadt Taunusstein und der Ortsbeirat hatten am 5. Dezember die Seniorinnen und Senioren zur Weihnachtsfeier in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Gemeinsam wurde bei vielen Gesprächen und Adventsliedern ein schöner Nachmittag verbracht.

Einen Bericht und Bilder von der Seniorenfeier finden Sie hier.

Künstlerausstellung

Sonnenblumen wachsen in den Himmel

Erstaunlich, welche Höhen einzelne Sonneblumen beim Wettbewerb um die höchste Sonneblume erreichten.Immerhin 31 Kinder nahmen an dem Wettbewerb, der von Rolf Bach und Helmut Kurowski vom Verein "Unser Dorf" erdacht und durchgeführt wurde, teil.

Das größte Exemplar, das von Kinderhänden gepflegt worden war, wurde beim amtlichen Messen der Sonnenblumen bei Svenja Wagner und Marvin Wallek gefunden, die sich die Pflege und auch den Gewinn teilten.  

Dr. Helmut Demmelmeyer, Helmut Kurowski und Rolf Bach nahmen die Siegerehrung im Rahmen des Erntedankfestes im Dorfgmeinschaftshaus vor. 

Hier kommen Sie zum Bericht

Schnell, schnell, DSL bei uns in NL !!!

Bis heute ist es nicht gelungen, den Taunussteiner Stadtteil Niederlibbach an das schnelle DSL-Netz anzuschließen. Damit wird den Niederlibbacher Bürgerinnen und Bürgern die Anbindung an die weltweite Datenautobahn, eigentlich ein Grundrecht im Rahmen der Daseinsvorsorge, vorenthalten.
Im Jahre 2006 war es gelungen, einen Anbieter zu finden, der in Niederlibbach ein Funknetz installierte, mit dem ein schnellerer Internetzugang möglich war als er bis zu diesem Zeitpunkt über das Telefonnetz der Telekom realisiert werden konnte. Allerdings sind die Kapazitäten des Netzes begrenzt, der Betrieb ist nicht immer stabil und die heute möglichen Geschwindigkeiten bei DSL werden keinesfalls erreicht.
In Niederlibbach ist es damit beispielsweise nicht möglich, die Vereinbarkeit von familiären Pflichten mit dem Beruf durch die Einrichtung eines Telearbeitsplatzes bzw. Heimarbeitszeiten zu verbessern, denn dafür ist ein Breitband-DSL-Zugang erforderlich. Und den gibt es bisher nicht. Auch die Möglichkeiten für Gewerbetreibende sind damit im Niederlibbach erheblich eingeschränkt, mitten in der Rhein-Main-Region ein Unding. Wie will man sich heute noch selbständig machen und eine Existenz aufbauen, wenn man keinen schnellen Internetanschluss hat. Ebenso ist die Chancengleichheit für Schülerinnen und Schüler ohne DSL-Zugang erheblich eingeschränkt, denn auch in der Schule läuft bekanntermaßen heute vieles bereits über das Internet.

Auch Niederlibbach will DSL. Mitten in der Rhein-Main-Region und in der größten Stadt des Rheingau-Taunus-Kreises, in Taunusstein, fordern die Bürgerinnen und Bürger endlich die Versorgung mit schnellem DSL!!!

Begrüßungsschilder aufgestellt

Rechtzeitig zum Kirchenjubiläum wurden die neuen Begrüßungsschilder an den drei Ortseingängen von Niederlibbach aufgestellt. Damit ist Niederlibbach der erste Taunussteiner Stadtteil, der mit den neuen Schildern ausgestattet wurde. Es handelt sich dabei um ein für Taunusstein entwickeltes "Schildersystem", um der Stadt mit ihren Stadtteilen ein einheitliches Gesicht zu geben. Im unteren Teil des Schildes gibt es einen Rahmen in der Größe DIN A 2, in den Plakate der örtlichen Vereine eingelegt werden können. Die übrigen Hinweisschilder bzw. Wegweiser im Ort sollen demnächst ebenfalls auf das neue System umgestellt werden.

 

Niederlibbach feiert sein 825-jähriges Jubiläum

Der Festausschuss für das Jubiläumsjahr unter dem Vorsitz des Vereins „Unser Dorf – Niederlibbach“ hat das Programm für das Dorfjubiläum vorgestellt. Vom 4. bis 6. September 2009 wird in Niederlibbach ausgiebig gefeiert.

Hier geht es zum Programm am Jubiläumswochenende

Neuer Dorfplatz eingeweiht

Am 20. Mai 2009 war eine stattliche Anzahl Niederlibbacher Bürgerinnen und Bürger zur Einweihung des neuen Dorfplatzes erschienen. Taunussteins Bürgermeister Michael Hofnagel lobte die gute Zusammenarbeit der städtischen Gremien mit dem Ortsbeirat Niederlibbach und so sei es gelungen, den Dorfplatz wie geplant zum 500-jährigen Kirchenjubiläum an Pfingsten fertig zu stellen. Er sei sich sicher, so Hofnagel, dass der Platz von den Menschen angenommen und schon bald mit Leben gefüllt werde.

Einen ausführlichen Bericht und viele Bilder vom Jubilälum finden Sie unter der Rubrik "Berichte / Photos"

Hier geht es zum Bericht und den Bildern

Engel des Lichts in Niederlibbach

Seit 25 Jahre wohne sie in Niederlibbach, und da sei es für sie an der Zeit gewesen, etwas für das Dorf zu tun. Bei ihren Überlegungen kam Roswitha Kacmaczyk auf die Idee, einen Engel für die evangelische Kirche in Niederlibbach zu spenden. Und das Geschenk kommt genau zum rechten Zeitpunkt. An Pfingsten konnte der Engel nun die Besucher zum 500-jährigen Jubiläum der Kirche begrüßen.

Hier geht es zu einem Bericht 

Kappensitzung am 24. Januar 2009

Ein toller Auftakt ins Jubiläumsjahr 2009
- Ausgelassene Stimmung bei der Kappensitzung des TV-Niederlibbach

In gewohnt routinierter Manier eröffnete der Sitzungspräsident Mathias Christmann pünktlich um 20.11 Uhr die Kappensitzung des TV- Niederlibbach. Seine spitze Zunge nahm unter anderem die Vorgänge um die Landtagswahl in Hessen aufs Korn und er bot an die Geschäfte zu übernehmen, da er das mit Sicherheit, wie fast jeder, besser machen könne. Die Kindertanzgruppe des TV (Jasmin und Marcel Bartsch, Antonia Müller, Marie und Moritz Metzger, Florian Behring, Lena und Adrian Klein, Chiara Bach, Noah Letsche) unter der Leitung von Denise Bartsch und Daniela Menz hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Seit Jahren setzt sich Siggi Meyer als Protokoller mir dem Ortsgeschehen auseinander. Aber auch die Vorkommnisse in Politik und Wirtschaft bleiben natürlich nicht verschont. Karina Müller bewies als „Siebzigjährige“ dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Mit der Vorstellung des „Libbach-Pärchens“ startete Niederlibbach in das Jubiläumsjahr 2009. Horst Bücher und seine Nichte Antonia Müller stellen mit ihrem Auftreten unter Beweis, dass sie für diese Rolle bestens geeignet sind. Das Pärchen soll bei allen Veranstaltungen präsent sein und vor allem am abschließenden Festumzug im September teilnehmen.

Bernd Theune als Seifenkistenbruchpilot, die Geschwister Karina, Maik und Henrik Müller mit ihrer inszenierten „Eheberatung“, das „Feuerwehmännche aus Oberlibbach“ (Marco Seel), das „Alptraumpaar“ (Dieter Weiß und Achim Lesser) sowie die „Geschwätzigen Mannsweiber“ Monika Krieger und Marion Schönherr stellten mir ihren Vorträgen eindrucksvoll unter Beweis, dass es in Niederlibbach Fasenacht in Reinkultur gibt.
Für die nötige Abwechslung zwischen den Vorträgen sorgten die unterschiedlichsten Tanzgruppen. Die „Klosterfraubitburgergeister“ (Horst und Sascha Bücher, Siggi Meyer, Uwe Müller, Marco Seel, Andreas Klein und Marco Steinert) unter der Leitung von Gaby Kulik und Susanne Müller sowie die Truppe des Jugendclub Niederlibbach (Maik Müller, Stephan Lequen, Sebastian Kurowski, Ramon Bartholomäi, Pascal Schumacher, Daniel Krieger) unter der Leitung von Karina Müller stellten eindrucksvoll ihr Können unter Beweis und strapazierten die Lachmuskeln reichlich.

Eine Augenweide waren die Kostüme der „Glamour Girls“. Die Tanzgruppe des TV zauberte wieder ein farbenfrohes Bild auf die Bühne. Die „Gruppe Honey N“ (Sascha Letsche, Achim Lesser, Dieter Weiß, Ralf Schütte Robert Roth, Thomas Behring, der leider wegen Krankheit ausfiel) brachte mit seiner Darbietung den Saal so richtig zum kochen. Für die notwendige musikalische Unterstützung während der Sitzung und beim Finale gemeinsam mit den Aktiven sorgten Erhard Kunz und Franz Schulz. Sie verstanden es bravourös, das Publikum zur Höchstleistung anzuspornen. Das Fazit der Vorsitzenden des Turnvereins Irmtraud Martin lautet: Ein absolut gelungener Auftakt ins Niederlibbacher Jubiläumsjahr 2009.

Hier gibt es die Bilder von der Kappensitzung

Libbacher Geschichte(n)

Bei den Libbacher Geschichte(n) geht es weiter. Die mehr oder weniger regelmäßigen Treffen machen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß, den Organisatoren aber auch. Lesen Sie den interessanten Bericht von den Treffen der Gruppe.

Hier geht es zum Bericht


500 Jahre Kirche in Niederlibbach

Festgottesdienst am Pfingstsonntag

Mit einer Predigt von Probst Dr. Rink aus Wiesbaden wurde am Pfingstsonntag der Festgottesdienst zum 500jährigen Kirchenjubiläum gefeiert. Begleitet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor und vom Posaunenchor. Beim anschließenden Gemeindefest vor der Kirche sangen die MiniMaxis von Oberlibbach. Auch das Wetter passte sich dem Anlaß an. Es war ein rundherum gelungenes Fest zu diesem denkwürdigen Geburtstag.

Einen ausführlichen Bericht und viele Bilder vom Jubilälum finden Sie unter der Rubrik "Berichte / Photos"

Hier geht es zum Bericht / zu den Bildern